Plakatausstellung

In einer Plakatausstellung des Zeichner-Vereins Zürich, die vom 28. bis 30. Juli 1906 im Helmhaus gezeigt wurde, waren neben Plakaten auch Zeichnungen von Fidus zu sehen.1

Zu den gezeigten Arbeiten von Fidus ist einer Ausstellungsbesprechung in der Neuen Zürcher Zeitung zu entnehmen:

Auf das Syndetikon-Plakat – eine Dame leimt gebrochene Herzen zusammen – dann der stolzierende Hahn unserer Waschanstalt, einige Zeichnungen von Fidus, die aber zu viel Kleinwerk verlieren, fallen durch ihren originellen anekdotischen Gehalt auf. Besonders aber die ganze Mustersammlung von Reklamebildern, die sich die Farbenfabrik von Günther Wagner zusammengestellt hat. Neben Fidus gehört da der Preis Knut Hansen […]2

  1. Hinweis und Anzeige in der Neuen Zürcher Zeitung, 127. Jahrg., 27. Juli 1906, Nr. 206, S. 2 beziehungsweise S. 3 (Online). []
  2. Cn., in: “Plakatkunst”, in: Neue Zürcher Zeitung, 127. Jahrg., 3. August 1906, Nr. 213, S. 1 (Online). []